Polder Neuhof Süd Hamburg

Ertüchtigungsmaßnahmen der Hafenböschung auf dem Gelände der Vopak Dupeg Terminal Hamburg GmbH

Beschreibung


Die iwb wurde mit der Planung der erforderlichen Ertüchtigungsmaßnahmen der Hafenböschung zur Gewährleistung der Funktion als Stützböschung für eine neue Hochwasserschutzwand des Polders Neuhof Süd beauftragt. In diesem Rahmen fanden baugrundtechnische Untersuchungen als Grundlage für die Ausführungsplanung statt.

In Summe wurden rund 155 m der wasserseitigen Böschung erneuert und mit einem geotextilen Filter und Wasserbausteinen bis in Wassertiefen von 8,50 m belegt. Die Bauausführung der reinen Wasserbaustelle musste in einem knappen Zeitfenster von sechs Wochen im tideabhängigen 2-Schicht-Betrieb in einer 6-Tage-Woche realisiert werden. Weitere Besonderheiten in der Bauoberleitung und Bauüberwachung waren das Arbeiten in einem Tankschiffhafen und die Berücksichtigung des laufenden Schifffahrtbetriebes des angrenzenden Tanklagers.

Standort
Hamburg
Jahr
2015 - 2016
Fakten
Ertüchtigung von ca. 155 m wasserseitiger Böschung
Auftraggeber
HPA Hamburg Port Authority AöR, Hamburg

Projektdetails

  • Einzelplanung
    –  inkl. Bauoberleitung
    –  inkl. Örtliche Bauüberwachung
  • Bau- und Projektmanagement – Nachtragsmanagement
Polder Neuhof Süd, Hamburg

Involvierte Arbeitsgebiete

Jedes Projekt erfordert ganz eigene Kompetenzen. Unsere Fachleute haben Erfahrungen auf allen relevanten Gebieten.