„Haus der Erde“ am Geomatikum

Neubau am Geomatikum – „Haus der Erde“ für die Klimaforschung und die Geowissenschaften in Hamburg

Beschreibung


Im Juni 2010 fiel die Entscheidung, die Universität Hamburg am Standort Eimsbüttel zu modernisieren und auszubauen, um die Zukunftsfähigkeit des Wissenschaftsstandortes Hamburg langfristig zu sichern. Der Neubau am Geomatikum ist eins von drei Teilprojekten, die auf Grundlage eines städtebaulichen Konzepts für den Campus an der Bundesstraße mit Vorrang realisiert werden sollen.

Auf freien Grundstücksflächen am Geomatikum entsteht das „Haus der Erde“, ein sieben-geschossiger Neubau für die Klimaforschung und die Geowissenschaften in unmittelbarer Nähe zum Deutschen Klima Rechenzentrum und dem Max-Planck-Institut für Meteorologie. In dem Neubau werden sieben Institute aus dem Fachbereich Geowissenschaften, die Verwaltung des Fachbereichs sowie eine kleine Einheit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, die sich mit Problemen als Folgen des Klimawandels auseinandersetzt, untergebracht. Außerdem entstehen Flächen für die Forschungsstelle für Nachhaltige Umweltentwicklung (FNU), das Zentrum für Naturwissenschaft und Friedensforschung (ZNF) und das Institut für Hydrobiologie und Fischereiwissenschaft (IHF).

Durch die unterschiedlichen Nutzer aus Forschung, Wissenschaft und Verwaltung ergeben sich individuelle Bedürfnisse für die entstehenden Büro- und Seminarräume, die Open-Space-Bereiche sowie die verschiedenen Labortypen. Die Labore stellen durch ihre geforderten Qualitäten, wie u. a. die Abschirmung gegen Erschütterungen von außen, hochkomplexe Anforderungen an das Gebäude und die Bauausführung.
Die iwb ist seit 09/2016 in der LP 8 am Projekt beteiligt.

Standort
Hamburg
Jahr
2015 - 2019
Fakten
BGF ca. 40.000 m²
Auftraggeber
GMH - Gebäudemanagement Hamburg GmbH, Hamburg

  • Einzelplanung Gebäude – Bauüberwachung LP 8
  • Baumanagement

Involvierte Arbeitsgebiete

Jedes Projekt erfordert ganz eigene Kompetenzen. Unsere Fachleute haben Erfahrungen auf allen relevanten Gebieten.

Ihr Ansprechpartner