Aus der Pressemitteilung der Bundesarchitektenkammer (BAK):

Nachhaltiger Pavillon aus Holz und Stahl überzeugte Jury
„Deutscher Architekturpreis 2023 für das „Studierendenhaus TU Braunschweig“ von zwei Berliner Architekten“ 

„Mit dem Studierendenhaus haben die beiden Berliner Architekten nicht nur den Studentinnen und Studenten in Braunschweig etwas Gutes getan. Sie haben eine innovative Stahl-Holz-Hybridkonstruktion eingesetzt, die leicht montiert und wieder in seine Grundkomponenten zerlegt werden kann, und gleichzeitig ein einladendes Gebäude geschaffen, das dank seiner offenen Struktur von den Studierenden flexibel genutzt werden kann. Aber auch die Auszeichnungen und Anerkennungen sind vorbildlich, da sie für innovatives und effektives Bauen stehen. Dass Deutschland viele kreative, erfindungsreiche und engagierte Architektinnen und Architekten hat, macht die große Anzahl der Einreichungen deutlich. Ein großer Dank an die Jury, die diese tollen Gewinner ausgewählt hat. …“  –  Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB)


„Jedes Gebäude wird angesichts einer sich rasant wandelnden Welt einen Beitrag für mehr Wirksamkeit in unserer Umwelt leisten müssen. Wie wir Klima- und Ressourcenschutz priorisieren und den Umgang mit Material, Boden und Gebäudebestand gestalten, ist für Lebensqualität und Gemeinwohl relevanter denn je. Gerade die jungen Architektinnen und Architekten stehen heute vor herausfordernden Aufgaben. Sie sind es, die die Transformation unserer Städte, Quartiere, Häuser und Gärten mit ihren kreativen Ideen und organisatorischen Fähigkeiten umsetzen werden. Und sie haben alle Chancen verdient. Ich freue mich sehr, dass mit der Auszeichnung für das Studierendenhaus der TU Braunschweig ein längst überfälliger, starker Impuls für mehr Nachwuchsförderung gesetzt wird. …“  –  Andrea Gebhard, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer (BAK)

LINK zur Pressemitteilung der Bundesarchitektenkammer 

Wir freuen uns sehr, dass eines unserer Projekte diese wichtige Auszeichnung erhalten hat. Bei der Realisierung des Studierendenhauses übernahm unser Team der iwb Ingenieure Generalplanung aus Braunschweig u. a. die Gebäudeplanung inkl. örtlicher Bauüberwachung. Die Berliner Architekten Gustav Düsing & Max Hacke waren 2015 die Gewinner des Architekturwettbewerbs der TU BS und in der Realisierung als iwb Sub-Unternehmen die Entwurfsverfasser.


WEITERE ARTIKEL zum Deutschen Architekturpreis 2023 – Quellennachweise

BBR – Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Deutscher Architekturpreis 2023

db Deutsche Bauzeitung  Deutscher Architekturpreis 2023

BauNetz Deutscher Architekturpreis 2023

BauNetz Studierendenhaus TU BS

Artikel der Braunschweiger Zeitung vom 30. September 2023 unten stehend unter PRESSEARTIKEL als PDF einsehbar.


Entwurfsarchitekten: Gustav Düsing & Max Hacke, Berlin

Aktuelles

Die iwb ist auch in diesem Jahr Partner der Stadt Braunschweig auf dem Gemeinschaftsstand der Metropolregion „Hannover – Braunschweig – Göttingen – Wolfsburg“ auf der EXPO REAL in München in Halle C1 Stand 410/310.

Seit 1998 ist die EXPO REAL jährlich im Oktober drei Tage lang Gastgeber für die gesamte Immobilienbranche. Als größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa bietet Ihnen die EXPO REAL in München die besten Bedingungen für effizientes Networking.

Die EXPO REAL findet vom 4. bis 6. Oktober 2023 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Link zur EXPO REAL.

Link zur EXPO REAL


Save the Date!
Am 4. Oktober um 11 Uhr – Eröffnung Messestand Metropolregion / Halle C1 Stand 410/310
Am 4. Oktober ab 16:30 Uhr – Offizieller Standnachmittag auf Gemeinschaftsstand Metropolregion / Halle C1.410/310
Am 5. Oktober um 13 Uhr – Standempfang Stadt Braunschweig / Halle C1.410

Natürlich steht Ihnen das iwb Team an allen Messetagen auf der EXPO REAL zur Verfügung.


Copyright Foto: Messe München

Aktuelles

Die iwb ist auch in diesem Jahr Partner der Stadt Braunschweig auf dem Gemeinschaftsstand der Metropolregion „Hannover – Braunschweig – Göttingen – Wolfsburg“ auf der EXPO REAL in München in Halle C1 Stand 410.

Seit 1998 ist die EXPO REAL jährlich im Oktober drei Tage lang Gastgeber für die gesamte Immobilienbranche. Als größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa bietet Ihnen die EXPO REAL in München die besten Bedingungen für effizientes Networking.

Die EXPO REAL findet vom 4. bis 6. Oktober 2022 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Link zur EXPO REAL.

Link zur EXPO REAL


Save the Date!
Am 4. Oktober um 11 Uhr – Eröffnung Messestand Metropolregion
Am 5. Oktober um 13 Uhr – Standempfang Stadt Braunschweig

Natürlich steht Ihnen das iwb Team an allen Messetagen auf der EXPO REAL zur Verfügung.


Copyright Foto: Messe München

Aktuelles

Werkbericht im Rahmen des jährlichen Fachgruppentreffens vom EVVC, Europäischer Verband der Veranstaltungscentren e. V., zum Thema „SANIERUNG DER STADTHALLE BRAUNSCHWEIG“:

„Keep it simple!“

„Wie kann es gelingen, zeitgemäße Ansprüche an Funktion, Komfort und Nutzungsflexibili­tät in ein denkmalgeschütztes Veranstaltungsgebäude zu implantieren, ohne an der Vielfalt der oft diametral auseinanderliegenden Einzelanforderungen zu verzweifeln?“

Genau darum ging es Anfang März 2022 im Werkbericht der Kollegen zum Projekt Stadthalle Braunschweig im Rahmen des jährlichen Fachgruppentreffens des EVVC, Europäischer Ver­band der Veranstaltungscentren e. V. (führender Fachverband der Veranstaltungshäuser in Deutschland). Die iwb als Generalplaner im Projekt waren vertreten durch den Gesamtprojektleiter, iwb Ingenieure Energie, und den stellv. Projektleiter, iwb Ingenieure Generalplanung, die über Herangehensweise, Herausforderungen und den gegenwärtigen Status des Projektes berich­teten und dem Fachpublikum im Nachgang Rede und Antwort standen. Spätestens danach war jedem klar, dass der Anspruch an integrale Planung essentiell ist, um bei diesem oder vergleichbaren Bauten bedarfsangepasste, nachhaltige Konzepte zu entwickeln und so den erfolgreichen Fortbe­stand dieser teils in die Jahre gekommenen Sonderbauten in oft bester Lage zu sichern.“

Die Generalplanungsleistungen für das Projekt erfolgten durch das Team der iwb Ingenieure Energie und iwb Ingenieure Generalplanung aus Braunschweig. Die Technischen Beratungsleistungen wurde vom Team der iwb Ingenieure Beratung aus Braunschweig erbracht.

EVVC www.evvc.org

Aktuelles

Die iwb ist auch in diesem Jahr Partner der Stadt Braunschweig auf dem Gemeinschaftsstand der Metropolregion „Hannover – Braunschweig – Göttingen – Wolfsburg“ auf der EXPO REAL in München in Halle C1 Stand 110.

Die EXPO REAL, Internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen, findet vom 11. bis 13. Oktober 2021 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Link zur EXPO REAL.

Link zur EXPO REAL

Link zur Stadt Braunschweig – EXPO REAL 2021

Link zur iwb als Partner der Stadt Braunschweig


Copyright Foto: Messe München

Aktuelles

„ARCHITEKTUR GESTALTET ZUKUNFT“ lautet das diesjährige Motto des Tages der Architektur und Ingenieurbaukunst in Schleswig-Holstein. Sie möchten gerne wissen, wie von der Architektur gestaltete Zukunft aussieht? Dann freuen wir uns, Ihnen in diesem Rahmen ein Projekt aus unserem Hause präsentieren zu können:

„Die „Dreifeldsporthalle Eilun-Feer-Skuul, Wyk auf Föhr“ ist ein Beispiel dafür, wie eine in die Jahre gekommene Sporthalle durch klimafreundliche Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen nachhaltig zukunftsfest gestaltet werden kann. Mit ihrer runden Attika und der feinen horizontalen Betonung der Fugen sowie dem neuen Farb- und Materialkonzept wird die ursprüngliche Gestaltsprache und verborgenen Qualitäten des Bestandes aufgegriffen und neu sichtbar.“ (andreas schneider architekten)

Die Objektplanungsleistungen Gebäude wurden durch das Team der iwb Ingenieure Generalplanung aus Pinneberg zusammen in einer ARGE mit dem Büro Andreas Schneider Architekten aus Bremen erbracht.

Eine Präsentation unseres Wyker Sporthallenprojekts finden Sie auf der Internetseite der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein unter folgendem Link:

Dreifeldsporthalle Eilun-Feer-Skuul, Wyk auf Föhr

Auch in diesem Jahr fand der Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst aufgrund der Corona-Lage noch einmal als „digitale Tour“ mit Online-Präsentationen und virtuellen Rundgängen durch die kürzlich fertiggestellten Bauprojekte statt – wir wünschen Ihnen spannende Entdeckungen und Freude am Durchstöbern auch der anderen diesjährigen Projektpräsentationen zum Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst!

_

QUELLE: Internetseite der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein zum Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst (unter https://www.aik-sh.de/tdai/)

FOTO: Architekturfotograf Caspar Sessler, Bremen

Weitere Online-Pressemitteilungen (unter PRESSEARTIKEL auch als PDF einzusehen):

Amt Föhr-Amrum: Sporthalle der Eilun-Feer-Skuul: Projekt nimmt am Tag der Architektur teil

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat: Wyk auf Föhr: Dreifeldsporthalle

Aktuelles

„Vom 20.04.2021 bis zum 20.05.2021 fliegen auf der Baustelle in Braunschweig täglich Module ein, die in Rekordzeit ein neues Wohnheim für Studenten entstehen lassen.

Das Studentenwerk OstNiedersachsen beauftragte ALHO als Generalunternehmer mit der Erstellung des dreigeschossigen Neubaus, der auf 3.640 m² BGF Appartements für Studenten unterbringt.

Das 3.640 m² große Wohnheim setzt sich aus insgesamt 75 Raummodulen zusammen und bietet Platz für 114 Studentenappartements. An jedes der ca. 22 m² großen Appartements grenzt ein eigenes vollausgestattetes Bad. Bäder und Flure werden mit Fliesen ausgestattet, die Zimmer sind mit modernem Vinyl-Boden ausgelegt. Die Erschließung der Obergeschosse erfolgt über ein innenliegendes Treppenhaus. Die hochwertige Vorhangfassade mit grauen HPL-Platten rundet das hochwertige Erscheinungsbild ab. Zu- und Abluft aller Zimmer wird über eine zentrale Lüftungsanlage gesteuert. Insgesamt werden 75 Module montiert, danach erfolgt der Innenausbau. Die Fertigstellung ist für Ende September 2021 geplant.“

QUELLE: Internetseite ALHO Systembau GmbH (unter https://www.alho.com/de/medien/webcam-studentenwohnheim-braunschweig/)

Der Link zur Live-Webcam von ALHO Systembau GmbH (Generalunternehmer) und zu Zeitraffer-Aufnahmen des Bauvorhabens finden Sie unter https://alho03.hi-res-cam.com/

Die Projektcontrollingleistungen erfolgen durch das Team der iwb Ingenieure Beratung aus Braunschweig. Die Fachplanung der Technischen Ausrüstung wird vom Team der iwb Ingenieure Energie erbracht.

QUELLE: Internetseite ALHO Systembau GmbH (unter https://www.alho.com/de/medien/webcam-studentenwohnheim-braunschweig/ und https://alho03.hi-res-cam.com/)

COPYRIGHT Visualisierung: ALHO Systembau GmbH / www.alho.com

Aktuelles

28. Okt. 2020

„Die Astrid-Lindgren-Schule, Förderschule mit Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“, wird voraussichtlich im Januar 2022 zwei neue Standorte beziehen: Die Schüler der Vor- bis Oberstufe werden in das neue Gebäude am Vogelsang einziehen, die der Berufspraxisstufe in das Berufsförderzentrum auf dem Innovation Campus in Lemgo. Genau vor einem Jahr wurden die Verträge zum Neubau der beiden Schulen unterschrieben. Jetzt wurde der Grundstein für das Berufsförderzentrum gelegt. …“

Den gesamten Online-Presseartikel des Kreises Lippe vom 28.10.2020 sowie der Lippischen Landes-Zeitung (ePaper) können Sie unten stehend unter PRESSEARTIKEL einsehen.

Zur Grundsteinlegung wurde traditionell eine Zeitkapsel mit Zeitzeugen (Tageszeitung, Plansätze zum Entwurf, Schülerarbeiten etc.) im Fundament mit einbetoniert – damit wurde am 28.10.2020 ein weiterer Meilenstein gelegt.

Nach bereits erfolgreicher Technischer Beratung des Vergabeverfahrens für den Neubau des Berufsförderzentrums wird die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kreis Lippe auch in der Planungs- und Ausführungsphase fortgeführt. Die Projektcontrolling- und Beratungsleistungen erfolgen weiterhin durch das Team der iwb Ingenieure Beratung aus Braunschweig.

Quelle Artikel: Kreis Lippe (online) vom 28.10.2020 / Lippische Landes-Zeitung (ePaper)

Quelle Foto: Goldbeck

Aktuelles

08. Okt. 2020

„Für die Astrid-Lindgren-Schule, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“ in der Trägerschaft des Kreises Lippe, entsteht am Vogelsang ein neues Schulgebäude. Im April fand der erste Spatenstich statt, ein knappes halbes Jahr später haben die Beteiligten nun das Richtfest gefeiert. Stefan Szonn, Richtmeister der bauausführenden Firma Goldbeck, sprach den Richtspruch. …“

Den gesamten Online-Presseartikel des Kreises Lippe vom 08.10.2020 können Sie unten stehend unter PRESSEARTIKEL einsehen.

Beim Richtfest gab es den traditionellen Richtspruch mit einem Gläschen Schnaps, das anschließend als Glücksbringer heruntergeworfen wurde – damit wurde am 07.10.2020 ein weiterer Meilenstein im Projekt erreicht.

Nach bereits erfolgreicher Technischer Beratung des Vergabeverfahrens für den Neubau wird die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kreis Lippe auch in der Planungs- und Ausführungsphase fortgeführt. Die Projektcontrolling- und Beratungsleistungen erfolgen weiterhin durch das Team der iwb Ingenieure Beratung aus Braunschweig.

Quelle Artikel: Kreis Lippe (online) vom 08.10.2020

Aktuelles

„Bürgerforum Niederberg: Stadt Velbert setzt auf Öffentlich-Private-Partnerschaft

VINCI Facilities Solutions GmbH erhält den Zuschlag für die Renovierung, Erweiterung und Aufstockung des Bürgerforum Niederberg sowie den langfristigen Betrieb

Nach der Präsentation der architektonischen und pädagogischen Konzeption des ÖPP-Projektes (Öffentlich-Private-Partnerschafts-Projekt) hat der Stadtrat am 26. Mai dem Umbau des Forum Niederberg in das Bürgerforum Niederberg mit großer Mehrheit zugestimmt. VINCI Facilities Solutions GmbH (VFS) erhielt heute (2. Juni) den Zuschlag für die Umbaumaßnahmen und unterzeichnete den Vertrag mit dem Kultur- und Veranstaltungsbetrieb Velbert (KVBV) …“

Den gesamten Online-Presseartikel der Stadt Velbert und einen Artikelauszug aus Supertipp-online können Sie unten stehend unter PRESSEARTIKEL einsehen.

Unser Team der iwb Ingenieure Beratung hat das Vergabeverfahren für die Erweiterung, Aufstockung und den Umbau des Bürgerforum Niederberg als technischer Berater erfolgreich bis zum Vertragsabschluss mit der Vinci Facilities Solutions GmbH begleitet. Durch diese Weiterentwicklung des bestehenden Forums zu einem Bildungs-, Veranstaltungs- und Begegnungszentrum soll künftig ein zusätzliches Freizeitangebot für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Velbert geschaffen und ein Beitrag zur Reaktivierung der Innenstadt geleistet werden.

Wir freuen uns darauf, die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt Velbert und dem Kultur- und Veranstaltungsbetrieb Velbert auch in der Planungs- und Ausführungsphase fortführen zu können.

Quelle Artikel: Stadt Velbert vom (online) vom 02.06.2020; Auszug aus Supertipp-online vom 03.06.2020

Aktuelles